Museumsgesellschaft

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft steht grundsätzlich allen offen. Es gibt Einzel- und Paarmitgliedschaften, die Kollektivmitgliedschaft für Firmen und Vereine, eine vergünstigte Mitgliedschaft für Studierende sowie die Möglichkeit der temporären Benutzung des Angebots.

Weitere Informationen zu den Mitgliedschaften und Konditionen finden Sie hier.

Ein Haus der Literatur

Das Haus der Museumsgesellschaft am Limmatquai 62 beherbergt einen Lesesaal, eine Bibliothek und das Literaturhaus Zürich.

1834 wurde die Museumsgesellschaft als Lesegesellschaft gegründet. Ihr Angebot, eine breite Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften, die in einer «Lesestube» konsultiert werden konnten sowie schon bald der Verleih von Büchern, wurden von der Bevölkerung der Stadt Zürich ebenso wie von Gästen und Touristen bald rege genutzt.

Die Grundidee ist heute nicht viel anders: Die Gesellschaft bietet ihren Mitgliedern in einer inspirierenden Atmosphäre an sieben Wochentagen die Möglichkeit zur Lektüre, zum Studium und zur Gedankenarbeit. Das Presseangebot ist nach wie vor breit ausgelegt, die Bibliothek hat einen beachtlichen Bestand an belletristischen Werken und an Sachliteratur angesammelt, der monatlich sorgfältig ergänzt wird.

Rund 1'200 Mitglieder nehmen die Angebote der Museumsgesellschaft heute in Anspruch und
sichern die Kontinuität dieser ehrwürdigen Institution.