Programm

Facebook   Instagram

Ein Haus der Literatur

Das Haus der Museumsgesellschaft am Limmatquai 62 beherbergt einen Lesesaal, eine Bibliothek, und das Literaturhaus Zürich.

Der denkmalgeschützte Lesesaal im ersten Stock ist das Herzstück der 1834 gegründeten Museumsgesellschaft. Er ist an ca. 350 Tagen für Mitglieder geöffnet, von Montag bis Sonntag, von 9 Uhr bis 21.30 Uhr. Rund 300 Zeitschriften und 100 Zeitungen aus dem In- und Ausland liegen zur Lektüre auf.

Die Bibliothek konzentriert sich auf Belletristik in deutscher, französischer und englischer Sprache und verfügt über eine sorgfältige Auswahl von Hörbüchern und Filmklassikern. Aktuell führt sie rund 140'000 Titel, von denen die meisten ausgeliehen werden können.

Das Literaturhaus Zürich gibt es seit 1999. Es wird grosszügig von der Stadt und der Zürcher Kantonalbank unterstützt und organisiert über 100 öffentliche Veranstaltungen pro Jahr: Autorenlesungen, Diskussionen, Vorträge, Symposien und Workshops.